top of page
Suche
  • Autor

Turnfahrt 2022

Aktualisiert: 19. Mai 2023

Die Turnfahrt 2022 ist bereits wieder Geschichte. Was wir alles erlebt haben kannst Du hier nachlesen, viel Spass!



Samstag Morgen, für einmal gar nicht mal so früh ging es los mit unserer Turnfahrt. Ab dem Bahnhof Lenzburg ging es Richtung Berner Seeland, das genaue Ziel blieb aber geheim. Spätestens nach dem Umsteigen in Biel wussten nur noch sehr wenige wo wir genau waren. Nach einer tollen Busfahrt steil den Berg hinauf mit Kühen und vielen Velofahrern auf der Strasse erreichten wir dann den Chasseral. Ein wunderbares Panorama und der Blick über das Seeland belohnte die Anreise und trieb einem die Tränen in die Augen, auch wenn das hauptsächlich dem Wind geschuldet war.



Eine Wanderung über den Grat mit vielen tollen Gesprächen und Naturschönheiten war für die nächsten 3 Stunden unser Programm. Die doch sehr warmen Temperaturen und die 3 Stunden sportliche Belastung forderten seinen Tribut, man wollte der Dehydrierung entgehen und machte einen Abstecher ins Bergrestaurant. Das war seit langem die beste Erfrischung die man sich vorstellen konnte. Nach einer kurzen Busfahrt kamen wir dann in der Stadt Biel an, wo wir in der Lago Lodge einquartierten und dann so schnell wie möglich ins kühle Nass im Bielersee sprangen. Der Sprungturm und die grosse Wasserhüpfburg verwandelten uns fast wieder ein wenig in Jugikinder. Eine Beach Party direkt am See rundete diesen wunderbaren Tag ab und wir gingen für eine Turnfahrt üblich ein bisschen später ins Bett.


Am Sonntag war dann nichts mit Brunch und ausschlafen. Mit der Bahn ging es Richtung Emmental. Affoltern im Emmental war unsere nächste Station. Nun war es an der Zeit etwas völlig neues zu versuchen. Wir wurden in die Welt des Hornussens eingeführt. Die Stammtisch Sprüche wichen sehr schnell den Zweifeln, ob man dann selbst die Nuss treffen würde. Eine tolle Erfahrung, gewisse von uns werden dies nicht zum letzten Mal gemacht haben.


Kurz darauf folgte schon das nächste Highlight. Wir besichtigten die Schaukäserei Emmentaler. Doch bevor wir viel Spannendes über Käse lernen durften, musste zuerst sehr viel Käse gegessen werden. Eine Buurerösti mit Käse, Schinken und Spiegelei, und das in einer riesen Portion. Gewisse von uns erlebten Grenzerfahrungen im Käse essen. Die spannende Führung und die gemütliche Heimreise definierten gleichzeitig den Abschluss einer wunderbaren Turnfahrt.



Ein herzliches Danke an Silvan Rohr für die Organisation und Durchführung, es hat Spass gemacht und wir freuen uns bereits jetzt auf die Turnfahrt 2023.


Dominic Bohler




65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page